1986 Twilight Zone – Gefängnismusik

Originaltitel: Twilight Zone – The convict’s piano

Staffel/Folge: Staffel 2, Folge 11

Häftling Rick Frost (Joe Penny) hat es nicht leicht im Gefängnis. Er ist einfach anders und die anderen Mitgefangenen schneiden ihn.

Bei einer Schlägerei verteidigt er einen Mitgefangenen und wird durch einen Messerstich an der Hand verletzt. Daraufhin wird er für leichtere Arbeiten eingeteilt und lernt dabei Eddy O’Hara kennen. Eddy bittet Rick auf der bevorstehenden Messe zu spielen. Was Rick gerne tun würde, doch er bezweifelt, dass es ein Klavier im Gefängnis gibt.

Eddy führt Rick in einen abgelegenen Raum, wo ein altes Klavier steht. Eddy erzählt Rick, dass er seit 50 Jahren unschuldig im Gefängnis sitzt und sein alter Freund Mick Shannesy ihn hier hin gebracht hat, weil beide dieselbe Frau geliebt haben. Mick hat Eddy dieses alte Klavier ins Gefängnis geschickt.

Als Rick die ersten Töne spielt, merkt er, dass es sich um ein besonderes Klavier handelt. Bei jedem Titel, den er spielt, befindet er sich plötzlich in der Zeit, aus der der Titel stammt. Sobald er die Finger wieder von den Tasten nimmt, ist er wieder zurück im Gefängnis.

Rick erzählt Eddy davon und macht ihm den Vorschlag gemeinsam in das Jahr 1928 zu reisen, damit Eddy seinem damaligen Freund noch einmal in die Augen sehen kann. Doch Eddy glaubt nicht an Ricks Geschichte. Rick will es aber unbedingt versuchen. Er sucht einen Titel aus dem Jahre 1928 und landet prompt im Club von Mick Shannesy. Er kann Mick überreden, mit ihm zusammen Klavier zu spielen. Doch dann nimmt Rick seine Hände von den Tasten und bleibt im Club zurück. Mick hingegen landet im Gefängnis bei Eddy.

Joe Penny in Twilight Zone
Joe Penny in Twilight Zone
Joe Penny in Twilight Zone
Joe Penny in Twilight Zone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.